Berufsparcours-Termine 2024

Der Berufsparcours 2024 wird voraussichtlich an folgenden Terminen stattfinden:

Montag, 14. Oktober und Dienstag, 15. Oktober 2024, 7.30 – 12.35 Uhr, Senefelder Schule in Treuchtlingen, Bürgermeister-Döbler-Allee 3, 91757 Treuchtlingen

und

Mittwoch, 16. Oktober und Donnerstag, 17. Oktober 2024, 8.00 – 13.00 Uhr,
Anton-Seitz-Mittelschule in Roth, Peter-Henlein-Straße 1, 91154 Roth

Auch heuer können Mittelschüler/innen in fünf- bis zehnminütigen
Mini-Praktika wieder typische Aufgaben aus verschiedenen Berufsfeldern
erproben. An etwa 20 Stationen begleiten Unternehmensvertreter/innen
Schüler/innen dabei, eine vorbereitete Aufgabe, die für den Betrieb und
den Beruf aussagekräftig ist, zu bearbeiten.

Neue Termine für die HGS-Ferienakademie 2024

Die neuen Termine für die Ferienakademie stehen fest:

Gruppe 2022:
Halbjahrestreffen Gruppe 2022: 15.03.24 – 17.03.24
HGS Erlebnisakademie 2024: 23.08.24 – 1.09.24

Gruppe 2023:
Halbjahrestreffen Gruppe 2023: 08.03.24 – 10.3.24
HGS Ferienakademie 2024: 12.08.24 – 21.08.24
Zwischentreffen 2024: 19.10.24

Gruppe 2024 (Neue Gruppe)
HGS Ferienakademie 2024: 02.08.24 – 11.08.24
Zwischentreffen: 12.10.24
Alumnitreffen 2024:20.07.2024

Die Ferienakademie findet in Zusammenarbeit mit dem AdventureCampus statt. Gemeinsam mit dem AdventureCampus setzte die HERMANN GUTMANN STIFTUNG 2022 auch das Projekt „Gemeinsam Erleben“ um. Dabei sollte den Schüler*innen des Landkreises nach Corona ein Gemeinschaftserlebnis ermöglicht werden, dass den Klassenverbund nachhaltig stärkt und fördert. Über 50 Klassen und über 1.500 Schüler*innen durften so einen erlebnisreichen Tag auf dem AdventureCampus erleben, der den Schüler*innen und Lehrkräften nachhaltig in Erinnerung geblieben ist!

Mitmachen und ausprobieren beim Berufsparcours 2023

Ein Erfolgskonzept, das funktioniert: Über 800 Mittelschülerinnen und -schüler der 7. und 8. Klassen konnten vom 9. bis 12. Oktober 203 beim Berufsparcours der HERMANN GUTMANN STIFTUNG in Treuchtlingen und Roth wieder ganz praktisch Berufe ausprobieren. Wir bedanken uns bei allen Unternehmen für die kreative Gestaltung der Stationen und bei der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg sowie den Staatl. Schulämtern in der Stadt Schwabach, im Landkreis Roth und im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Impressionen und Informationen zu teilnehmenden Betrieben, Innungen und Schulen gibt es hier.

 

Eichendorffschule gewinnt Deutschen Schulpreis!

Seit gestern stehen die Gewinner des Deutschen Schulpreises 2023 fest: Der Hauptpreis ging an die Erlanger Eichendorffschule, die schon seit langem mit der HERMANN GUTMANN STIFTUNG als Bildungspartner zusammenarbeitet.

Wir freuen uns sehr, dass eine unserer Partnerschulen mit dem wichtigsten Preis für deutsche Schulen ausgezeichnet wurde. Natürlich war auch die Stiftung bei der Preisverleihung im Berliner Tempodrom dabei, die hier noch nachgeschaut werden kann.

Nach der Nominierung für den Deutschen Schulpreis waren wir an der Eichendorffschule zu Gast und konnten mit dem Schulleiter Helmut Klemm über die tolle Leistung sprechen. Wir freuen uns sehr mit der Eichendorffschule und sind sehr stolz auf unseren Bildungspartner, dass diese Nominierung nun zum verdienten Hauptpreis geführt hat.

Innovative Ansätze für neue Strukturen: Bericht zur Schulentwicklung in den Nürnberger Nachrichten

Der Artikel in den Nürnberger Nachrichten stellt drei „Positiv-Beispiele“ in der Region vor. Wir freuen uns über diese Leuchttürme und vor allem auch, dass eine Lernwerkstatt der HERMANN GUTMANN STIFTUNG ein Baustein war bei der Entwicklung dieser neuen Lern- und Schulmodelle.

Termine für die Ferienakademie 2023

HGS Ferienakademie 2023

Neue Gruppe 2023 Schüler der 6. Klasse
Montag, 31. Juli bis Mittwoch,  den 9. August 2023

Gruppe 2022 Schüler der 7. Klasse
Freitag, den 11. August bis Sonntag, den 20. August 2023

Weitere Infos gibt es unter https://hgs-ferienakademie.de

Erlebnisakademie (ehemals Businessakademie) Gruppe 2021.1

Gruppe 2021.1
Mittwoch, den 23. August bis Freitag, den 1.September 2023

Alumnitreffen

Samstag, den 24. Juni 2023

Zwischentreffen Herbst

Gruppe 2023: Samstag, den 14. Oktober 2023

Gruppe 2022: Samstag, den 21. Oktober 2023

Berufsparcours 2023

Berufsparcours 2023 für alle Mittelschüler/innen der 7. und 8. Jahrgangsstufe der Region

am

Montag, 9. Oktober und Dienstag, 10. Oktober 2023, 7.30 – 12.35 Uhr,
Senefelder Schule in Treuchtlingen, Bürgermeister-Döbler-Allee 3, 91757 Treuchtlingen

und

Mittwoch, 11. Oktober und Donnerstag, 12. Oktober 2023, 8.00 – 13.00 Uhr,
Anton-Seitz-Mittelschule in Roth, Peter-Henlein-Straße 1, 91154 Roth

Auch 2023 können Mittelschüler/innen in fünf- bis zehnminütigen Mini-Praktika wieder typische Aufgaben aus verschiedenen Berufsfeldern erproben. An etwa 20 Stationen begleiten Unternehmensvertreter/innen Schüler/innen dabei, eine vorbereitete Aufgabe, die für den Betrieb und den Beruf aussagekräftig ist, zu bearbeiten.

Ausprobieren, mitmachen und in je 5 bis 10 Minuten in verschiedene Berufe hineinschnuppern.

Beeindruckende 3. Reichenschwander Bildungspartnertagung

Foto: Markus Scharrer

Die 3. Bildungspartnertagung in Reichenschwand, die coronabedingt 3 Jahre verspätet stattfinden konnte, war atmosphärisch und inhaltlich eine besondere Tagung.

Im Tagesordnungspunkt 1 haben sich alle Projekte engagiert vorgestellt:  Wo WIR stehen – Wo WIR hinwollen – Was WIR aktuell umsetzen

Im 2. TOP wurde die in Coronazeiten in Kooperation mit der Deutschen Schulakademie durchgeführten Fortbildungswerkstatt „Lernbegleitung und Leistungsbeurteilung: Fördern, beteiligen, dialogisch reflektieren“ rückblickend in Erinnerung gebracht und den Trainerinnen Eva Espermüller-Jug und Birgitt Brehmer-Pöppel mit Gisela Hoiman herzlich gedankt.

Gastreferent Prof. Dr. Thomas Häcker (Universität Rostock) konnte am 2. Tag die Teilnehmer mit seiner inspirierenden Art überzeugen, worum es bei der schulischen Leistung eigentlich geht: Die Ausweitung der Lernzone durch lernförderliche Leistungsrückmeldung.

Prof. Dr. Häcker (Universität Rostock)

Im  TOP „Blick auf die Präsentation und Nachhaltigkeit des Programms „Bildungspartner“ konnte Dr. Petra Hiebl die wissenschaftlichen Zwischen-Ergebnisse des Bildungspartnerprogrammes vorstellen.

Die für 2023 geplante Abschlussveranstaltung an der Mittelschule Weißenburg wird von einer neu gebildeten Planungsgruppe vorbereitet, die auch über Möglichkeiten der Fortsetzung der Bildungspartnerschaft nachdenken wird. Das Kultusministerium war durch Mdgt Walter Gremm vertreten und die Schulabteilung der Regierung von Mittelfranken durch ltd. RSchD Dr. Eduard Gradl.

3. Reichenschwander Bildungspartnertagung (November 2022)

Verzögert durch Corona findet endlich die 3. Tagung der Bildungspartner im Schlosshotel Reichenschwand (Nürnberger Land) statt.

Die beteiligten 18 Bildungseinrichtungen reflektieren gemeinsam den Stand der Bildungspartnerschaft mit der HERMANN GUTMANN STIFTUNG:

  • Grundschulen Emskirchen, Treuchtlingen und Kirchensittenbach
  • Grund- und Mittelschulen Sperberschule Nürnberg, Bechhofen, Spalt und das Liebfrauenhaus Herzogenaurach
  • Mittelschulen Zirndorf, Eichendorffschule Erlangen, St. Leonhard Nürnberg und Weißenburg
  • Gymnasien Wendelstein, Willstätter Nürnberg und das Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen,
  • Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg (Schulmuseumsprojekt)
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Forschungsgruppe Elementarinformatik)
  • Fachakademie für Sozialpädagogik Rummelsberg
  • Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (wissenschaftliche Programmbegleitung)
  • Schulabteilung Regierung von Mittelfranken (Projektpartner)
  • Staatsministerium für Unterricht und Kultus (Schirmherrschaft Prof. Piazolo)

Gäste:

Deutsche Schulakademie (Veranstalter der Fortbildungswerkstatt „Lernbegleitung und Leistungsbeurteilung“)

Prof. Dr. Thomas Häcker (Universität Rostock: Impulsgeber und Referent „Lernförderlich rückmelden – nicht nur in den Falten der Institution“)

Ministerialdirigent Walter Gremm (Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus)

Tagesordnungsthemen:

Selbstreflexion, Umsetzung der gemeinsamen Vision, Instrumente des Förderprogramms, Fortbildungswerkstatt, Blick nach vorn; Planung der Abschlussphase des Förderprogramms

So war der Berufsparcours 2022

Von 17. bis 20. Oktober 2022 fand der Berufsparcours der HERMANN GUTMANN STIFTUNG in Treuchtlingen und Roth statt. Wir bedanken uns bei allen Unternehmen für die kreative Gestaltung der Stationen und bei der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg sowie den Staatl. Schulämtern in der Stadt Schwabach, im Landkreis Roth und im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Impressionen und Informationen zu teilnehmenden Betrieben, Innungen und Schulen gibt es hier.

Die praktischen Berufsorientierungstage gehen in eine neue Runde

Vom 17. bis 20. Oktober 2022 findet der Berufsparcours der HERMANN GUTMANN STIFTUNG in Treuchtlingen und Roth statt. Das Projekt ist ein Angebot zur vertieften Berufsorientierung für die Mittelschüler/innen der Stadt Schwabach und der Landkreise Weißenburg-Gunzenhausen und Roth. Beim Berufsparcours können sie sich über die Arbeit von rund 60 regionalen Unternehmen und Handwerksinnungen informieren und diese bei praktischen Aufgaben im wörtlichen Sinne auch „begreifen“.

Action, Spaß und Lernen – die MAP Ferienakademie

Die neue Gruppe der MAP Ferienakademie konnte sich zehn Tage lang, vom 29.07.22 bis zum 07.08.22, auf dem Adventure Campus Treuchtlingen austoben und dabei eigene Stärken entdecken, Grenzen austesten und ganz nebenbei neue Kompetenzen erwerben.
Die Mittelschülerinnen und -schüler  haben die schönsten Momente in einem selbst produzierten Video festgehalten.

Motivierender Besuch beim Deutschen Schulpreisträger 2019

Hospitation an der Alemannenschule Wutöschingen (Baden-Württemberg)

Für alle Teilnehmer ein beindruckender Hospitationstag

Input-Raum, Marktplatz, Lernatelier – an der Alemannenschule Wutöschingen werden innovative Wege gegangen, damit Lernen auf vielfältigen Wegen ermöglicht wird.

Kolleginnen und Kollegen aus dem Förderprogramm „Bildungspartner“ der HERMANN GUTMANN STIFTUNG konnten sich im Juni 2022 selbst ein Bild davon machen, wie Lernen und Raum an dieser Schule im Südschwarzwald gedacht werden. Das pädagogische Konzept der Alemannenschule Wutöschingen basiert auf den Säulen der Individualisierung von Lernweg, Lernplatz und Lernbegleitung, des kooperativen Lernens sowie neu gedachten Lernorten. Digitale Medien sind wesentlicher Teil des Lernprozesses.

Vor allem zwei Aspekte waren und sind für die Schulentwicklung an der Alemannenschule handlungsleitend:

  • „Das Verständnis von „Lernen“ hat sich radikal geändert und tradierte Schul- und Lernstrukturen sind – auch aus Sicht der Wissenschaft – nicht mehr zukunftsfähig. Dieser Verantwortung stellen wir uns und entwickeln stetig unsere Schul- und Lernstrukturen weiter, um den sich ändernden Anforderungen an Schule gerecht zu werden.“
  • „Uns ist die positive Wirkung eines gestalteten Raumes auf Menschen sehr bewusst. Deshalb nutzen wir diesen als „3. Pädagogen“ und möchten erreichen, dass sich alle Personen an unserer Schule wohl fühlen und bestmögliche Lern- und Arbeitsbedingungen vorfinden.“

Der Hospitationstag an der Schule konnte allen 30 Teilnehmern durch nachhaltige Eindrücke und gute Gespräche Impulse für die eigene Schulentwicklung geben.

 

Informationen, frei zugängliche Materialien und Videos zur Alemannenschule sind auf der Schulhomepage zu finden: https://www.alemannenschule-wutoeschingen.de/

Text: Dr. Petra Hiebl (KU Eichstätt)

Näheres zum Bildungspartner-Förderprogramm finden Sie hier: https://www.hermann-gutmann-stiftung.de/bildungspartner/

Gemeinsam Erleben

Das Projekt „Gemeinsam Erleben“ wird von der HERMANN GUTMANN STIFTUNG in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandtes Management am Adventure Campus angeboten. Das Projekt besteht aus einem Erlebnis- und Teambuilding-Tag für Klassen im Klassenverbund, bei dem in der Gruppe herausfordernde Situationen gemeistert werden und die Schüler*innen sich (wieder) als Gemeinschaft wahrnehmen.
Das Projekt startete erfolgreich im März am Adventure Campus mit den 6. und 7. Klassen der Mittelschule Markt Berolzheim. Neben dem gemeinsamen Bouldern in der Boulderhalle haben zum Start die zwei Klassen verschiedene Teamelemente am Campusgelände erfolgreich absolviert.
 
Bis zum Juli 2022 haben bereits 40 Schulklassen teilgenommen.
 
Mehr Infos gibt es entweder hier oder auf http://www.hgs-gemeinsamerleben.de/
Vor allem die Wippe kam bei den Klassenteams gut an!

Die Lange Nacht der Wissenschaften 2022

Am 21. Mai 2022 hat die 10. Lange Nacht der Wissenschaften etwa 20.000 Besucher*innen in Nürnberg, Fürth und Erlangen angezogen. Bereits am Nachmittag von 14 bis 17 Uhr begeisterten die rund 60 Angebote des Kinderprogramms kleine und große Gäste: An der Musikschule in Nürnberg wurde musiziert, im Matheland am Südgelände der Uni Erlangen war Mathematik spielerisch erlebbar, am VDI-Forschungszentrum konnte nach Herzenslust getüftelt werden – und das ist nur ein kleiner Ausschnitt des bunten Programms, das auch in diesem Jahr von der HERMANN GUTMANN STIFTUNG gefördert wurde.